a

Facebook

Twitter

Copyright 2019 Predator Capital & Management Group Ltd..
Alle Rechte vorbehalten. Entwicklung www.ementals.de

8:00 - 20:00

Unsere Hotline Mo. - Fr.

+49 (0) 211 436 912 217

kostenlose Beratung

Facebook

Twitter

Search
Menu
 

Echtheitsprüfung

Synthetische Diamanten unterscheiden sich von echten Diamanten
Predator Diamanten > Echtheitsprüfung
  • Die Qualität, die natürliche Herkunft und vor allem die Echtheit können durch Messgeräte geprüft werden.

  • Die Größe eines Steins kann exakt bestimmt werden.

Wir werden immer wieder gefragt; wie man natürliche von synthetischen Diamanten unterscheiden kann, da ja beide chemisch echte Diamanten sind, aber nur natürliche Diamanten ein Kapitalsicherungs- und Wertsteigerungspotential besitzen.

 
Synthetische Diamanten unterscheiden sich – bedingt durch Ihren Herstellungsprozess – in winzigen Details von natürlichen Diamanten und die kann man nachweisen.
Natürliche als auch synthetische Diamanten sind die besten Wärmeleiter die wir kennen, aber nur natürliche Diamanten sind elektrische Isolatoren. Synthetische Diamanten hingegen sind elektrische Halbleiter. Mit einem Kombitestgerät, das die Wärmeleitfähigkeit und elektrische Leitfähigkeit misst, können wir eine erste Bestimmung vornehmen. Dieser Test ist eine Standartverfahren, das wir auch im Beisein unserer Kunden durchführen.

Synthetische Diamanten unterscheiden sich - bedingt durch ihren Herstellungsprozess - in winzigen Details von natürlichen Diamanten und die kann man nachweisen.

Eine weitere Möglichkeit herauszufinden, ob es sich bei einem Diamanten um einen natürlichen oder synthetischen Stein handelt, ist seine Fähigkeit der Absorption von UV-Licht zu messen. Bei dem jahrtausendelangen Entstehungsprozess natürlicher Diamanten werden immer Stickstoffatome (Nitrogen) eingeschlossen die dafür sorgen, dass UV-Licht in einem natürlichen Diamanten fast vollständig absorbiert wird. In synthetischen Diamanten hingegen fehlen diese Stickstoffatome, wodurch das UV-Licht einfach hindurchgeht. Bei der Qualitätsprüfung in unserem hauseigenen Labor führen wir diesen Test durch.
 
Beim Herstellungsprozess künstlicher Diamanten wird lösliches Metall geschmolzen, bis sich Kohlenstoff auslöst und daraus ein Diamant wachsen kann. Reste dieses „Flussmittels“ lassen sich im synthetischen Diamant durch den Magnetismustest nachweisen. In natürlichen Diamanten findet man diese Reste nie.
 
Die ersten synthetischen Diamanten wurden 1950 hergestellt und sind damit maximal 70 Jahre alt. Alle natürlichen Diamanten haben ein Alter von mehren hundert Millionen bis ca. 4 Milliarden Jahren! Mittels Altersbestimmung kann eine eindeutige Unterscheidung vorgenommenen werden.
 
Der sicherste Weg, herauszufinden, ob es sich um einen natürlichen Diamanten handelt, ist, den Stein von international höchster Instanz auf Echtheit prüfen zu lassen, die nicht nur weltweites Ansehen und Anerkennung findet, sondern auch absolutes Vertrauen bei sämtlichen Händlern, Diamantexperten und Fachleuten genießt.
 
Aus diesem Grund werden alle von uns angebotenen Diamanten von einem international renommierten Zertifizierungsinstitut auf Echtheit und Qualität geprüft.

Es ist uns wichtig, Ihnen das uns entgegengebrachte Vertrauen zu bestätigen!